Frankreich schätzt die Zahl der illegalen Migranten
Creative Commons CC0 Pixabay License

Der französische Innenminister Gérald Darmanin hat behauptet, dass möglicherweise, dass die Zahl der illegalen Migranten auf 600 – 700,000 gewachsen ist.

Der französische Innenminister erklärte, dass diese Zahl der illegalen Migranten für ein großes europäisches Land recht niedrig sei, da die Zahl der illegalen Einwanderer im Vereinigten Königreich auf 1 bis 1,5 Millionen geschätzt werde.

„Frankreich hat viel weniger illegale Einwanderer als die meisten großen europäischen Länder, angefangen bei Großbritannien: ist die Zahl der illegalen Migranten zwischen 1 und 1,5 Millionen gegenüber 600.000 bis 700.000 bei uns“, sagte Darmanin diese Woche gegenüber französischen Medien, wie die Zeitung La Provence berichtet.

Genaue Zahlen über illegale Einwanderer sind nicht bekannt, aber Darmanins Statistiken basieren wahrscheinlich auf dem System der staatlichen medizinischen Hilfe (AME), das illegalen Einwanderern, die auf französischem Staatsgebiet leben, medizinische Versorgung bietet.

Im September wurde in einem Bericht festgestellt, dass Frankreich beabsichtigt, im Jahr 2022 bis zu 1 Milliarde Euro für das AME-System auszugeben, was einer Erhöhung des bisherigen Budgets von 990 Millionen Euro aus diesem Jahr entspricht.

Die Schätzung von bis zu 700.000 Illegalen ist ein drastischer Anstieg gegenüber den Zahlen des ehemaligen Innenministers Gérard Collomb, der 2017 erklärte, dass nur 300.000 illegale Einwanderer in Frankreich lebten.

Professor Jérôme Wittwer, Autor eines Berichts über illegale Migration, hatte 2019 behauptet, dass die Zahl weitaus höher sein könnte als die offiziellen Schätzungen. Er erklärte, dass nur jeder zweite Illegale einen Antrag auf AME gestellt habe und dass die tatsächliche Zahl der illegalen Einwanderer in Frankreich doppelt so hoch sein könnte wie die offiziellen Schätzungen.

Die Gesamtkosten der Massenmigration in Frankreich pro Jahr sind ebenfalls umstritten, aber ein Bericht des Rechnungshofs aus dem Jahr 2020 besagt, dass das Land im Jahr 2019 6,57 Milliarden Euro für die Einwanderung ausgegeben hat, eine Zahl, die um 48 Prozent höher ist als 2012.

Die Anführerin der populistischen Nationalen Rallye, Marine Le Pen, eine der Spitzenkandidatinnen für die Präsidentschaftswahlen im nächsten Jahr, erklärte damals, dass die Gesamtzahl viel höher sein könnte, und schätzte, dass der Staat 70 Milliarden Euro ausgibt, wenn man alle Kosten zusammenzählt. Frankreich schätzt die Zahl der illegalen Migranten auf 600 – 700,000? Menschen ohne Aufenthaltstitel und Arbeitserlaubnis, von was leben sie?

Ähnliche Beiträge

Lukaschenko: Merkel nimm deine politisch gewollten Einwanderer

Hybride Kriegsführung: Polen prophezeit langwierige belarussische Grenzkrise

Beihilfe zur illegalen Einreise nach Polen: Schweden und Deutsche verhaftet

Der britische Grenzschutz weigert sich, Migrantenboote aus Frankreich abzuwehren

Korsika: Bootsmigranten erreichen zum ersten Mal seit 2010 Frankreich

Einwanderungsbudget in Frankreich auf 1,9 Mrd. Euro erhöht

Pariser Allahu Akbar Messermann: Frankreich wird vom Islamischen Staat regiert

QuelleStimme freies Europa und Nachrichtenagenturen
Vorheriger ArtikelWHO: Europa ist die einzige Region mit einem Anstieg der COVID-Fälle um 11 %
Nächster ArtikelAustralien stuft die von Teheran unterstützte Hisbollah als „terroristische Organisation“ ein