Große Moschee von Paris ruft zur Wahl von Macron auf
Bild: Guilhem Vellut CC BY-SA 2.0 Wikimedia

Zwei wichtige muslimische Organisationen unterstützen Emmanuel Macron im zweiten Wahlgang der französischen Präsidentschaftswahlen.

In dieser Woche hat die Große Moschee von Paris, Chems-Eddine Hafiz, zur Unterstützung der Wiederwahl von Emmanuel Macron zum Präsidenten der Republik bei einem Iftar [Ramadan-Fastenbrechen] eingeladen. Das Essen fand am Dienstag im Restaurant der Großen Moschee von Paris statt, wo auch Vertreter anderer Gruppen, wie der Muslimbruderschaft, anwesend waren.

„Bis zum Schluss“ wollte Macron selbst anwesend sein, wurde aber durch „aktuelle politische Ereignisse“ und „Spannungen wegen der Ukraine“ daran gehindert, erklärte der französisch-algerische Rechtsgelehrte Hafiz. An seiner Stelle schickte Macron den ehemaligen Innenminister Christophe Castaner zu der Veranstaltung.

Große Moschee von Paris ruft zur Wahl

Die Große Moschee von Paris hat sich der Versammlung der Muslime Frankreichs (RMF) angeschlossen und unterstützt Macron bei der Stichwahl um die Präsidentschaftskandidatur gegen seine Gegnerin Marine Le Pen, die am Sonntag, den 24. April stattfindet.

„Böswillige Kräfte melden sich heute zu Wort und fordern die Verbannung von Muslimen“, sagte Hafiz letzte Woche in einer Presseerklärung. „Wie soll man auf diese verharmlosende Bösartigkeit reagieren, die sich in den Köpfen der Menschen festsetzt? Indem man für den Fortbestand der Republik stimmt.“

Hafiz betonte, dass eine Nichtwahl „die extreme Rechte stärken“ würde, und rief dazu auf, für Mäßigung zu stimmen.

„Hört auf zu zögern. Schluss mit der Fehlinformation. Lasst uns für Emmanuel Macron stimmen“, forderte er. „Lasst uns dafür stimmen, dass der Geist der goldenen Mitte über die Extreme siegt“.

Die marokkanisch geprägte RMF unter dem Vorsitz von Anouar Kbibech rief in einer eigenen Pressemitteilung dazu auf, durch die Wiederwahl Macrons „den republikanischen Werten zum Sieg zu verhelfen“.

„Wir sind uns der Verpflichtung zur politischen Neutralität bewusst, die unser Auftrag uns auferlegt, aber wir müssen in erster Linie als verantwortungsbewusste Bürger handeln“, sagte Kbibech und fügte hinzu, dass „nur eine Stimme für Emmanuel Macron es unserem Land ermöglichen wird, seine republikanischen Prinzipien zu bewahren und die Werte der Offenheit, Toleranz und Solidarität, die es immer beseelt haben, zu konsolidieren.“

Ähnliche Beiträge

Zelensky behauptet, die Russen bauen in der Südukraine Folterkammern

Mangelnde Rückverfolgbarkeit von Waffenlieferungen für Ukraine stellt ein Problem für die USA dar

Die USA muss die Entsendung von Truppen in die  Ukraine diskutieren

Russland garantiert den Ukrainern im belagerten Mariupol das Leben, wenn sie sich ergeben

Große Moschee von Paris ruft zur Wahl von Macron auf? Stimme freies Europa hat ausführlich über die Situation in Frankreich berichtet, lesen Sie hier mehr.

QuelleSFE - Stimme freies Europa und Nachrichtenagenturen
Vorheriger Artikel2022 werden über 100.000 illegale Bootsmigranten Großbritannien erreichen
Nächster ArtikelAntonio Guterres erneut für Friedensgespräche in der Ukraine ignoriert