Illegaler afghanischer Allahu Akbar Messermann verhaftet
CC BY-SA 1.0 Pixabay

Ein illegaler afghanischer Allahu Akbar Messermann wurde am vergangenen Freitag in der französischen Stadt Bordeaux festgenommen, nachdem er versucht hatte, mehrere Menschen auf der Straße abzustechen, während er den Schlachtruf „Allah ist groß und mächtig“ schrie.

Der 22-jährige afghanische Staatsangehörige, der sich illegal in Frankreich aufhält, wurde am Freitag kurz nach 14 Uhr von der Polizei festgenommen, nachdem ein illegaler afghanischer Allahu Akbar Messermann versucht haben soll, mehrere Menschen auf offener Straße abzuschlachten.

Der Vorfall ereignete sich, nachdem ein illegaler afghanischer Allahu Akbar Messermann versucht haben soll, eine im Bau befindliche Bar zu betreten. Er versuchte, eine Mitarbeiterin abzuschlachten, die daraufhin vor dem Afghanen davonlief. Als er die Angestellte verfolgte, versuchte der 22-Jährige mehrmals, auf beliebige Personen in der Nähe einzustechen. Dabei schrie er „Allahu akbar“, berichtet die französische konservative Zeitung Valeurs Actuelles.

Allahu Akbar und du bist tot

Bei den versuchten Angriffen wurde niemand verletzt, und die Polizei gab an, dass der afghanische Staatsangehörige nicht vorbestraft oder in psychiatrische Behandlung ist.

Am selben Tag ereignete sich in der Stadt Avignon ein weiterer Einzelfall, bei dem ein Mann auf einer örtlichen Polizeistation  „Allahu Akbar“ rief. Der 35-Jährige, der psychisch krank ist, steht ebenfalls auf der französischen Beobachtungsliste für Terroristen (S-File) und wird als radikaler islamischer Extremist eingestuft.

In diesem Jahr gab es bereits mehrere gewalttätige Zwischenfälle in ganz Frankreich, bei denen Verdächtige die Phrase „Allahu Akbar“ (arabisch für „Gott ist groß“) riefen.

Im Januar wurden drei Polizeibeamte in der Gemeinde Valenciennes verletzt, nachdem sie Einzelfall von einem Mann angegriffen worden waren, der in seinem Auto gefahren war und den Satz sowie „Allah ist hier, ihr werdet sterben“ gerufen hatte. Der 36-Jährige stieg aus seinem Fahrzeug aus und griff die Beamten mit seinen Schlüsseln an. Nachdem sie den Mann überwältigt und festgenommen hatten, mussten die Beamten in einem örtlichen Krankenhaus ärztlich behandelt werden.

Im Mai wurden fünf weitere Polizeibeamte von einem „Allahu Akbar“ schreienden Mann verletzt, der vor einer Moschee in einem Vorort der Stadt Tarn Autos zertrümmerte, bevor die Polizei ihn zur Rede stellte.

Illegaler afghanischer Allahu Akbar Messermann verhaftet? Stimme freies Europa hat ausführlich über die Situation in der Ukraine berichtet und sich mit den Folgen befasst, lesen Sie hier mehr.

QuelleStimme freies Europa und Nachrichtenagenturen
Vorheriger ArtikelEU-Abgeordneter kritisiert beschlossene Steuern ohne Mitspracherecht
Nächster ArtikelPro-Putin: Ramsan Kadyrow engagiert Zelensky-Imitator für Kapitulationsfantasie