Bildquelle Pixabay

Drei islamische Organisationen haben sich bereit erklärt, die von der französischen Regierung vorgeschlagene „Charta der Grundwerte des Islam in Frankreich“ zu unterzeichnen, nachdem sie sich mindestens ein Jahr lang gegen die Unterzeichnung des Dokuments gewehrt hatten.

Muslime unterzeichnen die Charta der Grundwerte des Islam in Frankreich? Gehört der Islam zur französischen Kulturgeschichte? Die türkischen Verbände des Koordinationskomitees der türkischen Muslime Frankreichs (CCMTF), Millî Görüs und die Bewegung für Glauben und Glaubensausübung gaben diese Woche eine gemeinsame Erklärung ab, in der sie erklärten, sie würden das Dokument unterzeichnen, das darauf abzielt, die Gruppen dazu zu bringen, dem politischen Islam abzuschwören und die ausländische Einmischung in das muslimische Leben in Frankreich zu beenden.

Gehört der Islam zu Frankreich?

Die Gruppen erklärten sich bereit, die vorgeschlagene „Charta der Grundwerte des Islam“ zu unterzeichnen, nachdem der französische Innenminister Gérald Darmanin Anfang des Monats verkündet hatte, dass der französische Rat für muslimische Religionsausübung (CFCM) nach dem Scheitern des Dialogs zwischen dem CFCM und der französischen Regierung „tot“ sei, berichtet BFMTV.

„Heute ist der CFCM, d.h. die Vertretung des konsularischen Islam – Marokkaner, Algerier – tot. Die CFCM existiert für die Behörden, für die französische Republik nicht mehr, sie ist nicht mehr der Gesprächspartner der Republik“, meinte Darmanin.

Im November letzten Jahres hatte die Regierung von Präsident Emmanuel Macron der CFCM eine Frist von zwei Wochen gesetzt, um der Unterzeichnung der Wertecharta zuzustimmen, wobei der französische Präsident den Gruppen sagte: „Es wird diejenigen geben, die unterschreiben, und diejenigen, die nicht unterschreiben. Wir werden daraus lernen. Entweder ihr seid für die Republik oder ihr seid nicht für die Republik“.

Während mehrere Gruppen schließlich zustimmten, die Charta zu unterzeichnen, erklärten die CCMTF, Millî Görüş und Faith and Practice im Februar, dass sie die Unterzeichnung ablehnen würden, und legten ihre eigenen Änderungsvorschläge und Probleme mit dem Dokument dar, wie z. B. die Ablehnung von Begriffen wie „Islam in Frankreich“.

„Die verschiedenen religiösen Konzepte, die sich daraus ergeben würden, würden dann als verschiedene Religionen betrachtet. Somit wäre das Wort ‚Islam von Frankreich‘, das eine Unterscheidung vom Islam auf nationaler Ebene herbeiführt, keine gültige Bezeichnung“, erklärten die drei Gruppen seinerzeit.

Charta der Grundwerte des Islam in Frankreich

Die Fraktionen hatten auch den Begriff „politischer Islam“ infrage gestellt und erklärt: „Es wurden einige Definitionen vorgeschlagen, die jedoch äußerst problematisch sind und mitunter religiöse Praktiken kriminalisieren, die zur gemeinsamen Grundlage des Islam gehören und von der Verfassung garantiert werden.“

Die Wertecharta ist Teil der langfristigen Ziele von Präsident Macron, den Islam in Frankreich zu reformieren, etwas, über das Präsident Macron mindestens seit 2018 spricht, als er versprach, die großen islamischen Gremien sowie die Ausbildung von Imamen in Frankreich zu reformieren.

Nach der Enthauptung des Lehrers Samuel Paty im vergangenen Jahr durch einen tschetschenischen Flüchtling ist die französische Regierung gegen radikale Moscheen vorgegangen, hat im vergangenen Jahr mehrere Moscheen geschlossen und gegen Dutzende von anderen ermittelt.

Muslimische Gruppen unterzeichnen nach monatelangem Widerstand französische Charta der Grundwerte des Islam. Gehört der Islam zu Frankreich? Die französische Charta der Grundwerte des Islam, aber was bedeutet sie? Kein politisch motivierter Hass auf nicht Muslime? 

Ähnliche Beiträge

London: Machetenmann – Ich will meinen ersten Juden töten“

Britische Kanalmigranten sollen künftig per Chip markiert werden

Schweden hat 2021 über 80 Explosionen und Bombenanschläge gesehen

62 Prozent der sexuellen Gewalt in der Pariser U-Bahn werden Ausländern…

QuelleStimme freies Europa und Nachrichtenagenturen
Vorheriger ArtikelBundesverfassungsgericht ordnet Schutz für Behinderte vor pandemischer Triage an
Nächster ArtikelLystra als erstes Unternehmen in Schweden, entlässt alle Ungeimpften