Muslimische Wohltätigkeitsorganisation Kanadas : Eine Steuerprüfung ist islamfeindlich
Foto: Screenshot www.justiceforsoli.com

Die Muslimische Wohltätigkeitsorganisation Kanadas (MAC) hat angekündigt, dass sie rechtliche Schritte gegen die kanadische Steuerbehörde (CRA) einleiten wird, nachdem sie behauptet hat, dass eine mehrjährige Prüfung der Finanzen der Gruppe „islamfeindlich“ sei.

Die kanadische Steuerbehörde (CRA) leitete 2015 eine Finanzprüfung der Wohltätigkeitsorganisation ein, aber nun behauptet die Gruppe, dass das gesamte Verfahren, das zur Aufhebung der Einstufung der Gruppe als gemeinnützig führen könnte, islamfeindlich ist. Muslimische Wohltätigkeitsorganisation Kanadas behauptet, eine Steuerprüfung sei islamfeindlich?

Nabil Sultan, der Vorsitzende von MAC, sagte, dass die Gruppe eine formale rechtliche Anfechtung einleite und erklärte: „Wir wollen eine Prüfung sehen, die nicht diskriminierend ist, und wir wollen wie jede andere religiöse Wohltätigkeitsorganisation in diesem Land behandelt werden“, berichtet der Sender CBC.

Der Anwalt der Gruppe, Geoff Hall, behauptet, die kanadischen Steuerbehörde beanstande Ausgaben im Zusammenhang mit Veranstaltungen zu religiösen Feiertagen wie Eid und Ramadan. Hall sagte dem Sender: „Stellen Sie sich einmal vor, eine christliche Organisation würde von der CRA gesagt bekommen, dass ihre Weihnachtsfeiern nicht christlich genug seien.“

Die kanadische Steuerbehörde hat dem Sender zufolge auch behauptet, dass das MAC „unzulässige Verbindungen zum Ausland“ gehabt habe.

Die Muslimische Wohltätigkeitsorganisation Kanadas war schon früher wegen ihrer Verbindungen zu anderen Organisationen in die Kritik geraten, unter anderem wegen ihrer früheren Verbindungen zu IRFAN-Kanada, an die sie in den 2000er Jahren 296.514 Dollar gespendet hatte.

Später wurde aufgedeckt, dass IFRAN-Canada Verbindungen zur palästinensischen Terrorgruppe Hamas hatte und angeblich Millionen für die Terrorgruppe gespendet hatte, bevor die kanadische Regierung IFRAN-Canada im Jahr 2014 als terroristische Vereinigung einstufte.

Lorenzo G. Vidino, ein Terrorismusexperte, der als Direktor des Program on Extremism an der George Washington University tätig ist, hat ebenfalls Verbindungen zwischen Muslimische Wohltätigkeitsorganisation Kanadas und der Muslimbruderschaft festgestellt.

Die Muslimische Wohltätigkeitsorganisation Kanadas wäre nicht die erste große muslimische Organisation in der westlichen Welt, der Verbindungen zu radikaleren Elementen nachgesagt werden.

In Frankreich hat die Regierung unter Präsident Emmanuel Macron nach der Ermordung des Lehrers Samuel Paty, der von einem radikal-islamistischen tschetschenischen Flüchtling enthauptet wurde, weil er seiner Klasse Bilder des Propheten Mohammed gezeigt hatte, die Auflösung des französischen Kollektivs gegen Islamophobie (CCIF) beantragt.

Während die CCIF sich freiwillig auflöste, kritisierte die französische Regierung die Verwendung des Begriffs Islamophobie als Methode der Islamisten, um Kritik am radikalen Islam zum Schweigen zu bringen.

Muslimische Wohltätigkeitsorganisation Kanadas behauptet, eine Steuerprüfung sei islamfeindlich? SFE – Stimme freies Europa hat ausführlich über Kanada berichtet, lesen Sie hier mehr.

QuelleSFE - Stimme freies Europa und Nachrichtenagenturen
Vorheriger ArtikelEnergiekrise: Ohne russisches Gas droht Deutschland eine „Schwere Rezession“
Nächster ArtikelTedros sagt, Ukraine-Panik sei rassistisch: „Einige sind gleicher als andere