Novavax soll eine Warnung vor Herz-Nebenwirkungen erhalten

Photo by Alikhan9272 from PxHere

Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) hat einen Warnhinweis auf dem Novavax-Impfstoff wegen zweier möglicher Herz-Nebenwirkungen bei denjenigen gefordert, die den Wirkstoff einnehmen.

Die EMA erklärte, dass der Novavax-Impfstoff, bei dem es sich um einen herkömmlichen Impfstoff auf Proteinbasis und nicht um einen Impfstoff auf mRNA-Basis handelt, mit einer Warnung vor möglichen Nebenwirkungen in Form von zwei verschiedenen Arten von Herzentzündungen versehen werden sollte.

Einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters zufolge möchte die EMA Myokarditis und Perikarditis als mögliche Nebenwirkungen der Einnahme des Novavax-Impfstoffs aufführen, Nebenwirkungen, die auch bei mRNA-Impfstoffen beobachtet wurden, insbesondere bei jüngeren Männern.

Das Risiko einer Myokarditis hat einige Regierungen dazu veranlasst, bestimmte Impfstoffe für bestimmte Gruppen zu stoppen, darunter Frankreich, das im November letzten Jahres die Verabreichung des Moderna-Impfstoffs an Personen unter 30 Jahren gestoppt hat.

Auch der US-Senator Rand Paul äußerte sich im Januar besorgt über Myokarditis bei jungen Menschen, nachdem sie die Novavax-Impfstoffe erhalten hatten, und erklärte: „Ich halte es für einen ärztlichen Kunstfehler, Kindern, insbesondere männlichen Jugendlichen, Impfstoffe aufzuzwingen.“

„Wir haben jetzt die wissenschaftlichen Beweise, die zeigen, dass das Risiko einer Myokarditis bei jungen Männern durch den Impfstoff größer ist als durch die Krankheit. Wir wissen auch, dass die Krankheit – die Todesrate – eher bei eins zu einer Million liegt“, fügte er hinzu.

„Wir werden mit den zuständigen Aufsichtsbehörden zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass unsere Produktinformationen mit unserer gemeinsamen Interpretation der neuen Daten übereinstimmen“, so Novavax in einer Erklärung.

Die Empfehlung der EMA kommt nur wenige Wochen, nachdem die Behörde schwere allergische Reaktionen  auf den Novavax-Impfstoff als mögliche Nebenwirkungen festgestellt hatte. Seit der Zulassung im Dezember wurden in der EU rund 250.000 Dosen des Novavax-Impfstoffs verabreicht.

Während der Novavax-Impfstoff in der EU und in Kanada bereits seit Monaten erhältlich ist, haben die US-amerikanischen Centers for Disease Control and Prevention (CDC) den Impfstoff für Erwachsene erst im vergangenen Monat zugelassen.

„Wenn Sie auf einen COVID-19-Impfstoff gewartet haben, der auf einer anderen Technologie basiert als die bisher verfügbaren, ist jetzt die Zeit gekommen, sich den Millionen von Amerikanern anzuschließen, die bereits geimpft wurden“, sagte CDC-Direktorin Dr. Rochelle Walensky.

Novavax soll eine Warnung vor Herz-Nebenwirkungen erhalten? Stimme freies Europa hat ausführlich über das Coronavirus berichtet, lesen Sie hier mehr. 

QuelleStimme freies Europa und Nachrichtenagenturen
Vorheriger ArtikelFranzosen unterstützen die Deportation von Hassprediger
Nächster ArtikelSalvini: Nur 15 Prozent der Illegalen erhielten 2021 den Flüchtlingsstatus