Russophobie in der Ukraine: Gesetz zum Verbot russischer Musik

Photo by Nikostaphoto PxHere

Die Russophobie in der Ukraine nimmt allmählich nationalsozialistische Formen an, das ukrainische Parlament verabschiedet ein Gesetz zum Verbot der russischen Musik und Kultur.

Genau wie im Nationalsozialismus werden andere Kulturen, Parteien, ethnische Minderheiten systematisch in der Ukraine mit russophoben Gesetzen gebrandmarkt. Nicht nur oppositionelle Parteien sind in der Ukraine verboten, sondern auch nun Musik der russischen Kultur, um die Russophobie in der Ukraine zu fördern.

Das ukrainische Parlament hat am Sonntag beschlossen, sein Land weiter von russischer Kultur und russischem Einfluss zu befreien, in einem Prozess, der von einigen als „Derussifizierung“ bezeichnet wird, indem es für die Verabschiedung eines Gesetzes stimmte, das bestimmte russische Bücher und Musik im Land einschränkt.

Das Gesetz stoppt den Druck von Büchern durch russische Bürger. Es gibt jedoch eine Ausnahme: Wenn der russische Staatsbürger bereit ist, seinen russischen Pass aufzugeben und ukrainischer Staatsbürger zu werden, können seine Bücher weiterhin gedruckt werden. Das Verbot gilt auch nur für Autoren, die nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion 1991 die russische Staatsbürgerschaft besessen haben.

Das Gesetz schränkt auch die Einfuhr von Büchern in die Ukraine ein. Jetzt können in Russland und Weißrussland gedruckte Bücher nicht mehr importiert werden, und für die Einfuhr von Büchern in russischer Sprache aus anderen Ländern ist eine besondere Genehmigung erforderlich.

Das ukrainische Parlament hat nicht nur bei Büchern Halt gemacht – das Parlament hat auch ein Gesetz verabschiedet, das jegliche Musik von russischen Bürgern nach 1991 daran hindert, von Medien und öffentlichen Verkehrsmitteln gespielt zu werden. Das Gesetz verlangt auch, dass Fernseh- und Radiosender mehr ukrainischsprachige Sprach- und Musikinhalte wiedergeben.

Mit dem Gesetzentwurf zum Verbot russischsprachiger Musik in der Öffentlichkeit wird auch die Quote für ukrainische Musik in Radio und Fernsehen von 35 auf 40 Prozent erhöht.

Darüber hinaus würde der Gesetzentwurf Tourneen mit russischen Interpreten verbieten, sieht aber auch Ausnahmen für Künstler vor, die die russische Invasion in der Ukraine öffentlich verurteilt haben.

In einer Erklärung zum Gesetzentwurf heißt es. Russische Musik würde die Annahme einer russischen Identität attraktiver machen und den ukrainischen Staat möglicherweise schwächen.

„Die Gesetze sollen ukrainischen Autoren helfen, qualitativ hochwertige Inhalte mit einem möglichst breiten Publikum zu teilen, das nach der russischen Invasion kein russisches kreatives Produkt auf physischer Ebene akzeptiert“, sagte der ukrainische Kulturminister Oleksandr Tkachenko.

Die Ukraine sagt, dass die Gesetze notwendig sind, um die Bemühungen Russlands zu bekämpfen, die ukrainische Kultur auszulöschen, während Russland sagt, dass solche Maßnahmen Russischsprachige in der Ukraine unterdrücken.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Zelensky will das Russophobe Gesetz unterzeichnen.

Laut der Erklärung, die vom Parlamentsabgeordneten Yaroslav Zhelezniak auf Telegram zitiert wurde, könnte das „Musikmaterial des Aggressor Staates die separatistische Stimmung in der Bevölkerung beeinflussen „.

Die Werchowna Rada (Oberster Rat) stimmte auch für ein Verbot der Einfuhr und des Vertriebs von Büchern und anderen Druckerzeugnissen aus Russland, Weißrussland und den von Russland unterstützten Separatisten besetzten Regionen der Ukraine.

Das Parlament verabschiedete ein gesondertes Gesetz zur Förderung der Entwicklung des ukrainischen Buchverlagswesens und -vertriebs.

Kann solch ein Gesetz zur Unterdrückung der russischen Minderheiten in der Ukraine genutzt werden? Wie gefährlich ist eine Ideologie, die, fremde Kulturen, fremde Musik gesetzlich verbietet? Zeugt die Russophobie in der Ukraine eine Welt auf eine Gesellschaft? Soll solch ein Land Mitglied der Europäischen Union werden?  Ist Russophobie in der Ukraine die neuen Standards in der Europäischen Union? 

Russophobie in der Ukraine: Gesetz zum Verbot russischer Musik und Kultur? Stimme freies Europa hat ausführlich über die Situation in der Ukraine berichtet und sich mit den Folgen befasst, lesen Sie hier mehr.

QuelleStimme freies Europa und Nachrichtenagenturen
Vorheriger ArtikelKrieg gegen Russland in Europa: Mobilmachung in Großbritannien
Nächster ArtikelRussland verdrängt Saudi-Arabien als Chinas wichtigster Öllieferant