Tausende marschieren aus Protest gegen Grünen Pass in Italien
Screenshot www.ilfattoquotidiano.it

Rom/Italien – Tausende von Demonstranten gingen am Samstagabend in Mailand, Triest, Padua und anderen italienischen Städten auf die Straße, um gegen die Einführung vom „Grünen Passe“ zu protestieren, der zum Betreten von Restaurants, Fitnessstudios und Arbeitsplätzen erforderlich ist.

Italien hat den „Grünen Pass“ am 15. Oktober für alle Arbeitnehmer zur Pflicht gemacht und verlangt ein Dokument, das eine Coronavirus-Impfung, einen negativen Test oder die Genesung von dem Virus bescheinigt.

Protest gegen Grünen Pass in Italien

Am Samstag kam es in Triest zu gewalttätigen Protesten, bei denen Demonstranten Stühle und Tische warfen, was die Bereitschaftspolizei auf den Plan rief, die mit Schlagstöcken auf die Demonstranten einschlug, als diese versuchten, die abgesperrte Piazza Unità zu betreten. Zehn Demonstranten wurden verhaftet.

Nach Angaben der Polizeizentrale beteiligten sich rund 8 000 Menschen an den Demonstrationen, das war zweitgrößte Proteste in der Stadt in den letzten zehn Jahren.
In Mailand demonstrierten am Samstag rund 4.000 „No Green Pass“-Demonstranten, es war die sechzehnte Demonstration dieser Art in der nördlichen Stadt. Einige trugen einen mit der italienischen Flagge drapierten und mit Nelken geschmückten Pappsarg, um das „Begräbnis der Freiheit“ zu markieren.

In Padua nahmen weitere 3.000 Demonstranten an einem Marsch durch das historische Stadtzentrum teil und beschimpften Polizei und Journalisten.

Bei einer Demonstration in Turin riefen die Demonstranten, von denen viele aufgrund des Grünen Passes arbeitslos sind, ebenfalls „Keine Angst vor der Diktatur“ und „Journalisten sind Terroristen“.

Um ihren Arbeitsplatz zu betreten, müssen die Arbeitnehmer ihren Grünen Pass vorzeigen, und jeder Fehltag wird als „ungerechtfertigte“ Abwesenheit gewertet. Nach fünf solchen Fehltagen werden die Beschäftigten entlassen und ihr Lohn wird gesperrt.

Wer ohne den Grünen Pass zur Arbeit erscheint, riskiert Geldstrafen zwischen 600 und 1 500 Euro. Tausende marschieren aus Protest gegen Grünen Pass in Italien. Sollte nicht Europa gemeinsam gegen die Diskriminierung und Ausgrenzung der Ungeimpften aufstehen? Viele Menschen fragen sich wie Hitler an die Macht kam, aber heute sehen wir wie die Mitläufer (Geimpfte) dies möglich machten!

Ähnliche Beiträge

Die Nürnberger Gesetze gelten wieder in Österreich

Wien verschärft politischen Corona-Rassismus für Ungeimpfte

Covid-19-Impfpflicht eine Menschenrechtsfrage

Vorheriger ArtikelSyrischer Bahnattentäter ein psychisch kranker Flüchtling
Nächster ArtikelFast 1300 Schießereien in Schweden seit 2018 mit 169 Todesopfer