UNO finanziert gemeinsam mit der Weltbank die Taliban
Symbolfoto: CC BY-SA 1.0 nara.getarchive.net

Der UNO-Sicherheitsrat stimmte am Donnerstag für eine Ausweitung der Unterstützung und finanziellen Hilfe für Afghanistan – obwohl das Land von der islamistischen Terrorgruppe Taliban kontrolliert wird.

Während die Mehrheit der Industrieländer das von den Taliban beherrschte Afghanistan meidet, hat sich die UNO dafür entschieden, ihre Präsenz in der Region weiter auszubauen, die durch die Machtübernahme der Taliban im August 2021 und das anschließende Ende der Hilfe reicher Länder verwüstet wurde.

Die Entscheidung der UNO fiel nach einer 30-minütigen Sitzung.

Nahezu 80 Prozent der öffentlichen Ausgaben der Vorgängerregierung, die zur Finanzierung von Polizei, Schulen und Krankenhäusern dienten, wurden von der internationalen Gemeinschaft bereitgestellt und sind nun aufgrund des Regimewechsels eingestellt worden.

Die UNO-Resolution, in der das Wort „Taliban“ nicht explizit verwendet wird, ermöglicht es der globalistischen Organisation, ihre Arbeit in der Region wieder aufzunehmen, da sich nur Russland der Stimme enthielt, berichtet France 24.

Die Resolution zielt darauf ab, die Operationen und das Engagement der Vereinten Nationen für humanitäre und politische Belange in Afghanistan zu verstärken und gleichzeitig auf eine Verbesserung der Menschenrechte zu drängen, etwa für Journalisten, religiöse Minderheiten, Frauen und Kinder.

Der Vertreter des Vereinigten Königreichs im UNO-Sicherheitsrat bestand darauf, dass die Taliban, wenn sie weitere Unterstützung wünschen, „beweisen müssen, dass extremistische Gruppen nicht mehr in der Lage sind, in dem Land zu gedeihen“.

Der russische UN-Delegierte enthielt sich der Stimme, da er darauf hinwies, dass die Vereinten Nationen keine Zustimmung der afghanischen Regierung für Aktivitäten in der Region hätten und dass der derzeitige Ansatz zu einer „unmöglichen Mission der Vereinten Nationen“ werden könnte. Er betonte, dass eine Annäherung an die Taliban angestrebt werden sollte.

Terrorfinanzierung?

Die Taliban begrüßten jedoch die Entscheidung des Sicherheitsrates, wie ihr Sprecher Zabihullah Mudschahid am Freitag erklärte: „Wir betrachten die Verlängerung des Mandats der UNAMA [United Nations Assistance Mission in Afghanistan] als einen guten Schritt und wollen, dass sie effektiv an der Lösung humanitärer und anderer Probleme in Afghanistan arbeitet. Wir werden uns mit ihnen abstimmen und mit ihnen zusammenarbeiten“.

Neben der Wiederaufnahme ihrer Aktivitäten forderten die Vereinten Nationen, Afghanistan im Januar 5 Milliarden Dollar zur Verfügung zu stellen, um die zerstörte Infrastruktur und die Armut zu bekämpfen, die dadurch entstanden sind, dass Afghanistan seit 1979 nur während der repressiven Herrschaft der Taliban von 1996 bis 2001 in Frieden lebte.

Humanitäre Hilfe

Das Welternährungsprogramm schätzt, dass derzeit in Afghanistan 1 von 3 Menschen hungert [12,97 Millionen] und 2 Millionen Kinder unterernährt sind“.

Als Reaktion auf diese humanitäre Krise hat der amerikanische Steuerzahler seit Oktober 2020 (Stand Februar 2022) mehr als 780 Millionen Dollar an Hilfe für das von den Taliban kontrollierte Afghanistan bereitgestellt.

Auch die Weltbank kündigte am 1. März an, dass sie der Region über Dritte – wie internationale NRO – 1 Milliarde Dollar an Hilfe zur Verfügung stellen wird, um „die ich schaue ja schon Erbringung grundlegender Dienstleistungen zu unterstützen, gefährdete Afghanen zu schützen, zum Erhalt des Humankapitals und wichtiger wirtschaftlicher und sozialer Dienstleistungen beizutragen und den Bedarf an humanitärer Hilfe in Zukunft zu verringern“.

Trotz der Auflage, dass Afghanistan westliche Werte entwickeln muss, sind jedoch Berichte über die Rückkehr öffentlicher Hinrichtungen, die Folterung von als Oppositionellen gebrandmarkten Personen und ein Wiederaufleben der schweren Unterdrückung von Frauen und der Scharia in Afghanistan aufgetaucht. Die UNO finanziert gemeinsam mit Weltbank Terrorregime der Taliban?

QuelleSFE - Stimme freies Europa und Nachrichtenagenturen
Vorheriger ArtikelNigerianer, die Russland bekämpfen, meinen, dass der Krieg in der Ukraine besser ist als der Frieden zu Hause
Nächster ArtikelStillschweigende Anerkennung: UN beschließt Zusammenarbeit mit Taliban-Regime